terrathech
Umweltaspekt an erster Stelle

Der terrathech Erwärmeabsorber:

Eine innovative Wärmequelle, die unsere Umwelt und unsere Gewässer so gering wie möglich belastet.

Nur 25 Liter
Wärmefluid pro kW

Zertifizierte
Dichtigkeits-Prüfung

Nur 1,50m
Installationstiefe

Unser Beitrag zum
Umwelt- und Gewässerschutz.

Jeder Absorber wird nach der Produktion aufwendig unter anderem auf Dichtigkeit geprüft und bekommt im Anschluss ein eigenes Prüfzeugnis.

Der Erdwärme-Absorber von terrathech ist darüber hinaus so konzipiert, dass er möglichst wenig Wärmeleitflüssigkeit und möglichst wenig Platz im Erdreich benötigt.

Durch die geringe Einbautiefe von lediglich 1,50 m werden außerdem die sensiblen Grundwasser-Kapillare nicht wie bei einer Geothermie Erdbohrung beschädigt.

Häufige Fragen und Antworten
zum Thema Umweltschutz

Wieviel Platz benötigt der Erdwärmeabsorber pro kW Leistung?

Der terrathech Erdwärmeabsorber hat einen sehr geringen Platzbedarf. Dieser liegt bei lediglich ca. 14m² je Erdwärmeabsorber.

Ist es leicht, eine Genehmigung für den terrathech Erdwärmeabsorber zu bekommen?

Ja. Generell gilt im Gegensatz zur Bohrung, welche genehmigungspflichtig ist, dass unsere terrathech Erdwärmeabsorber in den meisten Fällen nur anzeigepflichtig sind.

Ist der Einbau des terrathech Absorbers kompliziert?

Unser System ist eine „Plug & Play“-Lösung – ist also ein einfach zu installierendes System, das einbaufertig zu Ihnen geliefert wird. Es gilt immer die Maßgabe, dass unserer System von einem Fachbetrieb, welcher zertifiziert für diese Art von Anschluss- und Erdarbeiten sein muss, verbaut werden muss. Ob Sie eventuell, um Kosten zu sparen, Eigenleistung erbringen können, klären Sie bitte mit Ihrem Partnerunternehmen.

Was kann an den Absorbern kaputt gehen und wie lange halten diese?

Die einzig kritischen Phasen sind der Transport und das herab lassen in den vorgefertigten Graben. Wenn die terrathech Absorber einmal in der Erde liegen, gibt es keine Gefahr mehr bezüglich einer möglicher Beschädigung. Das Mantelrohr ist aus stabilem HDPE, welches in Deutschland zu tausenden Kilometern in Form von Abwasserrohrleitungen bereits verbaut ist. Die Haltbarkeit von HDPE im Erdreich ist deutlich länger als 100 Jahre.

Mein Haus befindet sich in einer Wasserschutzzone, in der nicht gebohrt werden darf. Darf Ihr Absorber dort genutzt werden?

Auf Basis der Abwasserschutzverordnung (AwSV) und dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist ein Einbau der Erdwärmeabsorber grundsätzlich möglich, sofern alle gesetzlichen und landesspezifischen Vorgaben erfüllt werden. Eine Option stellt hier z. B. die Befüllung der Erdwärmeabsorber mit nicht wassergefährdenden Stoffen oder der Einsatz von Bentonitmatten zur Verhinderung der Grundwasserverunreinigung im Fall einer Leckage dar. Ein entsprechendes AWSV konformes Gutachten ist in Arbeit und wird in den kommenden Monaten abrufbar sein.

Kurze Lieferzeiten, einfache Installation

Geothermie ohne Tiefenbohrung
Jetzt weitere erhalten!

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten!
Ein Fachpartner wird sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen

    Anrede

    Anti-Spam: Bitte Ergebnis eintragen: 7 x 6


    Sie möchten uns direkt sprechen? Gerne!

    © 2019-2024 terrathech Waterkotte GmbH, Schweiz